Montag, 20. November 2017, 12:32
Willkommen, Gast!   de
 
Stretchlimousine Chrysler mieten Oldtimer mieten Sportwagen mieten Oldtimerbus mieten Chauffeur Limousine mieten Filmauto oder Eventfahrzeug mieten
 Stretch-Limousinen Oldtimer  Sportwagen  Busse  Chauffeurservice Film & Eventmobile

Infos für Mieter

Infos für Linkpartner

Eintrag der Woche

Deutschland
03.02.2011, 12:20 von Ristau
Kommentare: 0
Aufrufe: 533

Mieten Sie bei ClassicCars Ihre Limousine, Ihren Oldtimer, Sportwagen oder Partybus für den besonderen Anlass! Deutschlandweit finden Sie auch Traumautos zum selber fahren, Filmautos sowie viele Anbieter zum Thema Event, Hochzeit, Party, Jubiläum oder einfach nur für den besonderen Tag.

FAQ zur Fahrzeuganmietung

FAQ zur Fahrzeuganmietung

1   Welches Auto ist das Schönste zum Heiraten?
2   Kann ich Geld sparen wenn ich selber fahre?
3   Warum muss ich soviel zahlen obwohl ich das Auto nur 20 Min. brauche?
4   Wie kann ich sicher sein das das Fahrzeug überhaupt ankommt?
5   Bin ich bei einem Unfall abgesichert?
6   Wo finde ich einen möglichst billigen Oldtimer oder eine billige Limousine?

1. Welches Auto ist das Schönste zum Heiraten?

Das ist Geschmackssache.
Und natürlich auch eine Platzfrage.

Stretchlimousine: Der Renner, nicht nur für Hochzeiten.
Als "Oldtimer" nicht zu haben und auch nicht zu empfehlen. Fragen Sie nicht nur nach dem Preis, sondern auch nach dem Baujahr. Richtig Spass macht nur ein modernes unverbrauchtes Modell mit der entsprechenden Ausstattung.
Ein klarer Vorteil der Stretch-Limousinen ist der geräumige Passagierraum, der vom Fahrer abgetrennt ist und für mindestens 6 Personen Platz bietet.
Fernseher, Klimaanlage, Neonbeleuchtung und Bar sind die Regel.

Oldtimer: Weil Oldtimer fast immer nur mit Fahrer gemietet werden können sollte das Auto groß genug für mindestens 3 Personen sein.
Darum kommen in der Regel große Wagen wir Rolls Royce oder Cadillac in Frage.

Klassische Cabrios: Im Sommer offen zu fahren ist das Schönste.
Bei längeren Strecken könnte allerdings die Frisur leiden. Das sollten Sie bedenken, denn auf halber Strecke den Wagen zu schließen wäre zu schade – eine Limousine hätte dann mehr Platz geboten.

Klassische Cadillac: In jedem Cadillac ist Platz genug für das Brautpaar.
Beim Preisvergleich sollte man auf jeden Fall auf das Baujahr achten. Gerade die amerikanischen Autos haben in den 50er und 60er Jahren das Aussehen oft radikal geändert.
Die Heckflossen erschienen erstmals 1949, erreichten ihren Höhepunkt 1959 (Die beliebten "Raketenheckflossen" gab es NUR beim 59er Modell) und waren 1965 wieder verschwunden.
Grundsätzlich erregen Cadillacs dieser genannten Baujahre durch den vielen Chrom und die Fahrzeuggröße sehr viel Aufsehen.

Klassische Rolls-Royce: Das Synonym für Luxus. Wer einen Rolls Royce liebt, muss einfach einen für die Hochzeit mieten.


2. Kann ich Geld sparen wenn ich selber fahre?

Meistens nicht – mit wenigen Ausnahmen.

Mietpreise für Oldtimer und andere besondere Fahrzeuge sind nicht zu vergleichen mit den Angeboten regulärer Autovermieter.
Ein Cabrio zum "Weekend-Tarif" von 49 Euro gibt es nur dort, wenn es nicht schon für ein Jahr ausgebucht ist.
Die meisten Oldtimerbesitzer haben ihr Geschäft aus dem Hobby heraus gegründet und würden deshalb die mit viel Liebe restaurierten Klassiker nie an Selbstfahrer abgeben.

Bedenken Sie auch das Sie an Ihrem Hochzeitstag sehr viel Termindruck und Aufregung haben werden - ersparen Sie sich den Stress mit einem unbekannten Auto. Ein erfahrener Chauffeur nimmt Ihnen das ab.


3. Warum muss ich soviel zahlen obwohl ich das Auto nur 20 Min. brauche?

Hier ein Beispiel: Sie möchten Samstags um 14:00 von der Kirche abgeholt und zum Restaurant gefahren werden. Das Auto wird nur 20 Minuten benötigt.

Der typische Ablauf für den Fahrzeugbesitzer:

Der Tag wird freigehalten von allen Familienaktivitäten – Um 11:30 wird der Wagen aus der Garage geholt und für die Vermietung vorbereitet (Technische Kontrolle, Reinigen innen und außen).
Um 12:30 wechselt der Besitzer die Werkstattkleidung gegen den Anzug und versucht noch schnell etwas zu Mittag zu essen. Um 13:00 fährt er los, einige Zeit früher damit er nicht zu spät kommt wenn eine Straßensperrung oder ein Stau auftritt.
Um 13:30 trifft er zu früh (besser als zu spät) bei der Kirche ein. Nach der Trauung um 14:00 Uhr möchte der Fotograf noch ein paar Fotos machen. Der Sekt ist noch nicht ausgetrunken.
Um 14:20 fangen die Gäste an Ihre Autos zusammenzusuchen damit ein schöner Konvoi entsteht. Um 14:30 geht’s im Schritttempo, damit die Blumen nicht wegfliegen, zum Restaurant.
Ankunft etwas später, weil es so langsam ging, um 15:00 Uhr.
Es werden noch Fotos gemacht und um 15:20 wird das Auto nicht mehr gebraucht.

Um 15:50 kommt das Auto wieder bei der Garage an. Leider ist innen alles voller Reis – damit der nicht schimmelt und Ungeziefer anzieht muß alles gereinigt werden. Das geht nicht im feinen Anzug – also erst wieder umziehen und zurück zum Auto. Um 16:30 kann das Tor zugemacht werden – nach dem Umziehen ist um 17:00 Uhr für den Autobesitzer Feierabend.

Fazit: Über 5 Stunden war der Vermieter für Sie tätig. Bestimmt verstehen Sie jetzt warum meistens eine Mindestmietzeit oder eine Mindestpauschale verlangt wird.


4. Wie kann ich sicher sein das das Fahrzeug überhaupt ankommt?

Mieten Sie möglichst bei Profis und achten Sie auf Bewertungen.

Gehen Sie auf Nummer sicher!
Verlassen Sie sich nicht blind auf einen privaten Autobesitzer der es besonders billig macht aber für nichts garantieren kann weil er nur 1 Auto hat.
Eine Panne kann es bei einem alten Fahrzeug immer mal geben, Ersatzteile für Exoten sind selten schnell zu beschaffen.
So mancher Liebhaber sagt einen Termin schon mal kurzfristig mit der "Pannen-Ausrede" ab, weil es nach Regen aussieht.

Schlechte Erfahrungen werden oft mit Autohändlern gemacht, die zufällig eine Limousine auf dem Hof haben. Der Wagen wird billig vermietet weil er sowieso da steht, aber sobald ein Kaufinteressent kommt ist er weg - auch 1 Tag vor Ihrem Termin.


5. Bin ich bei einem Unfall abgesichert?

Nur bei einer Mietwagenversicherung. Wer Personen befördert und dafür Geld bekommt der benötigt spezielle Zulassungen und (teure) Versicherungen. Sollte während einer solchen Fahrt ein Insasse verletzt werden so zahlt eine reguläre PKW-Versicherung keinen Cent.

Fragen Sie den Vermieter nach seiner Konzesion und der Mietwagenversicherung.


6. Wo finde ich einen möglichst billigen Oldtimer oder eine billige Limousine?

Zu oft rufen Kunden an und stellen nur eine einzige Frage: Was kostet es? Nach der Antwort wird sofort aufgelegt und der nächste angerufen.
Möchten Sie wirklich nur das billigste? Suchen Sie sich auch ein Restaurant oder Hotel NUR nach dem Preis aus?
Billig kann bedeuten: Alte, rostige und unsichere Limousinen. Ungepflegte und unzuverlässige Oldtimer. Unprofessionelle, unpünktliche und schlecht gekleidete Fahrer.
Es gibt immer jemanden der es billiger macht - aber das Billigste ist nicht das was Sie wollen..


7. Wo finde ich in Norddeutschland ein Hochzeitsauto?

Als einer der führenden Anbieter in Norddeutschland bietet sich der
Limousinen-Service Limo-XXL.eu an. Die Firma achtet sehr darauf, dass die
Fahrzeuge stets absolut tadellos sauber und gepflegt sind. Dadurch wird die
Fahrt in einem Hochzeitsauto für Braut und Bräutigam zu einem unvergesslichen Erlebnis, ganz so, wie
es dem Anlass gebührt.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website unseres Partners:
limo-xxl.eu oder per Telefon unter: +49 4185 809828.

17.09.2010, 17:51 von Volker | 88084 Aufrufe